Für echte Gleichberechtigung an den Hochschulen!

In Österreich sind 53% der Studierenden an öffentlichen Hochschulen weiblich Nichtsdestotrotz zeigt sich schon nach dem Bachelor, dass viele der Frauen das Studium beenden und den Master nicht mehr anstreben. Das ergibt sich aus gesellschaftlich gewachsenen Problemstellungen, wie der stärker vorhandenen Doppelbelastung durch das Drängen in eine Mutter- oder Hausfrauenrolle, Vorurteile und dem sogenannten „Unconscious Bias“, durch welchen Männer von anderen Männern tendenziell als qualifizierter angesehen werden. Schafft man es als Frau dann doch sich durch die strukturellen Erschwernisse zu kämpfen und den Master zu absolvieren, wird vielen von ihnen die gläserne Decke spätestens beim Doktorat zum Verhängnis: Entweder bekommt man keine Stelle oder es ist neben Kindererziehung, Pflege von Angehörigen und Hausarbeit nicht in der Lage, auch noch mehr als 40 Stunden die Woche für die Unikarriere zu investieren. Darum fordern wir kostenlose, selbstverwaltete Kinderbetreuung für Studierende und Lehrende an den Universitäten, immerhin sind 10 Prozent der Studierenden Eltern. Zudem müssen künftig grundlegende arbeitsrechtliche Bedingungen auch auf der Universität gelten. Es ist nicht hinnehmbar, dass bei einer Teilzeitanstellung der absolute Großteil derÜberstunden unbezahlt bleibt.

· Natürlich wissen wir als KSV, dass all diese Forderungen nur ein erster Schritt sein können. Für eine wirkliche Gleichberechtigung von Frauen in Wissenschaft und Forschung ist eine gesamtgesellschaftliche Gleichstellung der Frau erforderlich. Arbeit im Haus und für die Familie sowie Kindererziehung dürfen nicht der Grund sein, warum Frauen der Wissenschaft und Forschung fernbleiben. Es ist wichtig, Frauen in ihrer Karriere als Forscherinnen zu begleiten und zu fördern und weitere Maßnahmen zu setzen, um die gläserne Decke zu durchbrechen.Wir fordern: Kostenloseselbstverwaltete Kinderbetreuung für Studierende und Lehrende an der Universität.

· Wissenschaftliche Beratung und Unterstützung von weiblichen WissenschafterInnen und eine umfassende Untersuchung der Missstände für Frauen in der Forschung

· Gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit.

· Ausbezahlung von Überstunden – Schluss mit unbezahlter Arbeit!