Nebenjob verloren? Fragen zu den Beihilfen? Probleme mit der Miete? Aktuell können viele Studierende davon und von anderen psychischen und finanziellen Notfallsituationen ein Lied singen.

Corona ist für viele eine schwierige Situation. Wir Studierende sind davon nicht ausgenommen. Abgesehen von der Verschlechterung der Bildungssituation an den Unis, haben immer mehr Studierende auch finanzielle Probleme – sei es aufgrund Probleme mit dem Vermieter, dem Verlust des Jobs oder Schwierigkeiten mit dem Beihilfenbezug.

Darum startet mit 15. Februar eine Sozialberatung für betroffene Studierende, die der KSV gemeinsam mit der KPÖ Graz und Stadtrat Robert Krotzer organisiert.

Wie auch bei der Mietrechtsberatung mit KPÖ-Stadträtin Elke Kahr geht es hierbei um Information und Hilfe in einer schwierigen Zeit. Das Informieren über Möglichkeiten, eine Unterstützung zu erhalten, die oftmals aber nicht bekannt sind und das Helfen vom Überwinden bürokratischer Hürden, ist dabei das Ziel.
Da die Beratung in Präsenz im Volkshaus stattfindet, bitten wir noch einmal ausdrücklich um das Tragen eins Mund-Nasenschutz.

Termine:

  • Montag, 15. Februar: 14-16 Uhr
  • Montag, 15. März: 14-16 Uhr
  • Montag, 12. April: 14-16 Uhr
  • Montag, 3. Mai: 14-16 Uhr
  • Montag, 17.Mai: 14-16 Uhr

Alle Termine finden im Volkshaus Graz, Lagergasse 98a, statt.

Kontakt:

Per PN auf Facebook oder Instagram.
oder per Mail an graz@comunista.at oder robert.krotzer@stadt.graz.at