Eine Studie der Arbeiterkammer bestätigt, was sich wohl schon einige gedacht haben:
Gerade Studierende (und insgesamt junge Leute) sind die Verlierer:innen diese Krise. Ein Viertel der Studierenden hat Verschlechterungen durch die Pandemie erlebt und ein Drittel hat finanzielle Sorgen. 👛

Das ist kein Wunder: Der Zickzack-Kurs der Hochschulen durch die Pandemie schlägt auf die Psyche, es fehlen Planbarkeit, soziale Interaktionen und Normalität. Der Leistungsdruck in einer ohnehin schwierigen Zeit setzt noch einen drauf. Zusätzlich verweigert das Bildungsministerium immer noch, Studierende finanziell zu entlasten und beispielsweise die Studiengebühren der Coronasemester zurückzuzahlen.

Wir als KSV-KJÖ fordern:

❗ein Konzept für eine sichere Präsenzlehre und einen Stufenplan für die Hochschulen für eine bessere Planbarkeit

❗Die Rückerstattung der Studiengebühren und einen Ausbau der finanziellen Unterstützung

❗Ausbau der kostenlosen psychischen Therapieangebote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.